Impressum | Sitemap | English
Magazin erwachsenenbildung.at

Universität und Erwachsenenbildung.
Impulse, Spannungen und Kooperationen

Nr.27 | Februar 2016 | 1993-6818

Kurzzusammenfassung

Wie verhalten sich zwei so unterschiedliche Felder wie Erwachsenenbildung und Hochschulen zueinander? Meb27 skizziert als Antwort darauf ein komplexes Verhältnis, reich an gegensätzlichen Interessen, aber auch wechselseitig anregend und konstruktiv.

Ausgabe herunterladen
Druck-Version bestellen RSS-Feed abonnieren
Katharina Resch, Judith Fritz, Angelika Pointner

Aktive Bildungskooperationen zwischen Universität und Volkshochschule. Ein Erfahrungsbericht des Schnittstellenprojekts "­University Meets Public" sowie des VHS Science ­Programms

Aktiven Bildungskooperationen zwischen Universitäten und Volkshochschulen scheint heute nichts mehr im Wege zu stehen. Und doch ist diese Annäherung nicht nur Anlass für Überschneidungen, sondern teilweise auch für Konkurrenz. Der vorliegende Beitrag versucht ­entlang einer Beschreibung des Schnittstellenprojektes "University Meets Public" die Perspektiven der Kooperationspartnerinnen zusammenzuführen. "University Meets Public" ist heute Teil des Wissenschaftsprogrammes der Wiener Volkshochschulen (kurz "VHS Science") und ermöglicht vier Wiener Universitäten mit Vortragsreihen und einem World Café die Öffnung für die lokale Bevölkerung. VHS Science bietet seit 2012 neben den University Meets Public-Angeboten auch Vorträge, Kurse, Workshops und Podiumsdiskussionen von und mit ­nationalen und internationalen WissenschafterInnen und schließt damit an das Verständnis von ­Popular Education im Sinne eines Empowermentprojektes an. (Red.)
  1. Katharina Resch
  2. Judith Fritz
  3. Angelika Pointner