Impressum | Sitemap | English

ESF Operationelles Programm 2014-2020 genehmigt

19.12.2014, Martina Zach, BMBF
Die Europäische Kommission hat das operationelle Programm Beschäftigung zur Umsetzung der Vorhaben des Europäischen Sozialfonds (ESF) für 2014-2020 offiziell genehmigt.
Österreich befindet sich damit in einer Reihe derjenigen Länder, deren operationelles Programm (OP) als erstes genehmigt wird. Das ist überaus erfreulich und bildet die Basis für die erfolgreiche Umsetzung von wichtigen bildungspolitischen Vorhaben des Ressorts in den Bereichen Erwachsenenbildung und Schule.

 

70 Mio. EUR ESF-Mittel für die Erwachsenenbildung

Im Rahmen des gesamten Programmes werden 876 Mio. EUR (davon 442 Mio. aus dem EU-Haushalt) in nachhaltige und hochwertige Beschäftigung, die Armutsbekämpfung und soziale Eingliederung investiert.

 

Ein erklärtes Ziel ist es, die Schulabbruchsquote zu verringern und ein wirkungsvolles Management für nachhaltig gelingende Übergänge Schule - Ausbildung - Beruf zu etablieren. Ein besonderer Fokus wird auf in vielerlei Hinsicht benachteiligte sowie gering qualifizierte Personen und die Schaffung von Chancengerechtigkeit gelegt. Zudem hat der ESF in Österreich einen ausgeprägten Innovationscharakter mit einer Vielzahl von Pilotprojekten.